Der Biosphären-Infobus kommt: Finaler Tag am Donnerstag, 10. Oktober vor allem im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Von 4. Oktober 2019Pressemitteilungen

Für das Biosphärengebiet Schwarzwald wird ein Rahmenkonzept erstellt, an dem die Menschen aktiv mitgestalten können. Dazu kommt der Biosphären-Infobus während der Beteiligungswoche in zwölf von 29 Gemeinden der Gebietskulisse – am Donnerstag, 10. Oktober ist er schwerpunktmäßig im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und in FR-Kappel sowie Todtnau unterwegs. Mit dabei sind viele Infos rund um den Weg zum Masterplan für das Biosphärengebiet, Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner aus dem Team der Geschäftsstelle und vom für das Rahmenkonzept zuständigen Büro agl aus Saarbrücken und Mitmachaktionen für die Bevölkerung.

Beginn ist um 8 Uhr bei der Bäckerei Bäckesepp in Oberried (Hauptstraße 9), wo der Bus 75 Minuten stehen wird. Station Nummer zwei ist ab 10 Uhr für eine Stunde in Freiburg-Kappel vor der Apotheke und dem Bioladen in der Moosmattenstraße. Dort gibt es Gelegenheit zum „Meet and Greet“ mit Ortsvorsteher Christoph Brender. Auch Geschäftsführer Walter Kemkes ist mit am Start.

Um 12 Uhr ist der Infobus an der Grundschule in Horben. Für das Programm sorgen unter anderem die beiden Biosphärenranger Florian Schmidt und Sebastian Wagner, aber auch der stellvertretende Bürgermeister Benjamin Kindl hat sein Kommen angekündigt. Gegen 14.15 Uhr steuert der Infobus Todtnau an und steht dort in der Nähe des Busbahnhofs, ab 15.30 Uhr ist dann das Jugendzentrum Todtnau das Ziel, wo es eine Aktion mit Jugendlichen zu Klimawandel und Nachhaltigkeit geben wird.

Um 18 Uhr gibt es einen Bürgerabend schwerpunktmäßig für den Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, der im Bürgerhaus Hofsgrund stattfinden wird. Die Bevölkerung sollte einen Gegenstand oder ein Foto zu diesem Infoabend mitbringen, der für sie mit dem Biosphärengebiet verbunden ist.