Gresger Ammele: Die Rettung einer einzigartigen Kirschsorte

Von 17. Juli 2018Projekte

Die Gresger Ammele ist eine Kirschsorte mit kleinen aber feinen, süßsauren Früchten. Nur noch 30 Bäume der Sorte gibt es in der Biosphärengemeinde Gresgen. Ziel des Projekts war die Erhaltung und die Vermehrung einer alten, regionalen Obstsorte. Mit Unterstützung des Biosphärengebiets hat eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger des Verschönerungsvereins Gresgen zunächst eine Bestandsaufnahme erstellt. Dann ließ die Projektgruppe wissenschaftlich untersuchen, inwieweit die Gresger Ammele wirklich einzigartig ist. Dies wurde bestätigt und somit darf der Name „Gresger Ammele“ weiterhin benutzt werden. Auf dieser Basis konnte die Nachzucht in Auftrag gegeben werden. Im Herbst 2018 konnte der Verein bereits 43 junge Bäumchen verkaufen. Jährlich werden für die weitere Verbreitung und zum Verkauf Reißer gewonnen und Baumpflanzen gezüchtet.