Gemeinsam anpacken für die Landschaft: Pflegeeinsatz in FR-Kappel mit Regierungspräsidentin Schäfer und Oberbürgermeister Horn am Samstag, 12. Oktober

Von 2. Oktober 2019Pressemitteilungen

„Gemeinsam die Landschaft erhalten“ ist das Motto beim ersten Landschaftspflegetag im Freiburger Stadtteil Kappel am Samstag, 12. Oktober mit Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Oberbürgermeister Martin Horn und Ortsvorsteher Christoph Brender. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Kappler Sportplatz. Der Einsatz findet auf der Jungviehweide statt, wohin es einen Transfer per Kleinbus geben wird. Dort können auch freiwillige Helferinnen und Helfer kräftig mitanpacken, um die Weidefläche von Fichten, Birken und anderem Bewuchs zu befreien. Auch Jugendliche sind aufgerufen, sich zu beteiligen.

Der Landschaftspflegetag ist eine gemeinsame Aktion der Stadt Freiburg, des Biosphärengebiets Schwarzwald sowie der Naturschutzabteilung des Regierungspräsidiums Freiburg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, eigenes Werkzeug (z.B. Astscheren, Rosenscheren) und Handschuhe mitbringen. Wer per ÖPNV anreist, nimmt ab Freiburg-Littenweiler den Bus 17 Richtung Kappel und steigt an der Haltestelle Peterbergstraße in der Nähe des Sportplatzes aus. Arbeitsgeräte wie Astscheren, Handsägen oder Rosenscheren können in begrenzter Zahl zur Verfügung gestellt werden. Es wird darum gebeten, keine eigenen Motorsägen mitzubringen.

Die Aktion findet zwischen 10 und 12 Uhr im Gelände statt. Eine direkte Anfahrt zur Fläche ist nicht möglich. Sollte das Wetter zu schlecht sein, findet der Einsatz nicht statt. Informationen dazu werden kurzfristig bereitgestellt oder können bei Walter Krögner unter Telefon 07673/889402-4374 erfragt werden.

Eine vorherige Anmeldung ist beim Biosphärengebiet Schwarzwald unter Telefon 07673/8890402-4370 oder per E-Mail an biosphaerengebiet-schwarzwald@rpf.bwl.de erwünscht. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt es am Einsatztag ab 13 Uhr eine Verköstigung in der Stollenhütte. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an der Aktion teilzunehmen.