Mit „Gumpi“ die Landwirtschaft im Schwarzwald entdecken: Biosphärengebiet stellt Entdeckerheft für Kinder vor

Der Heugumper (alemannisch für Heuschrecke) „Gumpi“ begleitet die Kinder auf den Bauernhof von Elisabeth und Martin im Biosphärengebiet Schwarzwald. Das ist die Geschichte, die sich wie ein roter Faden durch das neue Entdeckerheft zur Landwirtschaft zieht. Das 16-seitige Printprodukt mit modernen Zeichnungen und kurzen, ansprechenden Texten hat die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets zusammen mit Landwirten aus der Region entwickelt. 

Das Entdeckerheft lädt Kinder von Einheimischen und Gästen im Alter von vier bis zehn Jahren zum Rätseln, Ausmalen und Erforschen ein. Spielerisch erfahren sie so, wie Landwirtschaft im Schwarzwald heutzutage funktioniert. Das Heft liegt kostenlos in den Touristinformationen sowie in der Schönauer Geschäftsstelle des Biosphärengebiets aus. Insbesondere die künftigen Partnerbetriebe des Biosphärengebiets in der Kategorie „Urlaub auf dem Bauernhof“ sollen davon profitieren. 

„Die Landwirtschaft wird in Medien und Werbung oft übertrieben romantisch dargestellt. Mit dem Entdeckerheft wollen wir Kindern zeigen, wie die Landwirtschaft im Südschwarzwald tatsächlich ist und damit auch Wertschätzung für die Leistung unserer Landwirte vermitteln“, erklärt Walter Kemkes, Geschäftsführer des Biosphärengebiets. Die Kulturlandschaft im Südschwarzwald mit dem typischen Wechsel von Wäldern und Weiden sei durch die Nutzung der Landwirtschaft entstanden. Das Entdeckerheft zeige Kindern und auch deren Eltern, welche Arbeit im Jahresverlauf hinter der Pflege, dem Schutz und Erhalt dieser Landschaft stecke.  

Fachlichen Rat für das Entdeckerheft holte sich das Biosphärenteam bei echten Landwirten, den Familien Marterer und Wuchner aus Fröhnd. Die Gestaltung übernahm Barbara Eppler, Grafikdesignerin aus Konstanz.

Entdeckerheft zum Download