Biosphärengebiet Schwarzwald bringt ersten eigenen Veranstaltungskalender für 2018 heraus

Künftig soll Programm jährlich im Januar erscheinen // Team der Geschäftsstelle präsentiert sich auch bei der Touristikmesse CMT in Stuttgart ab 13. Januar

Die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets Schwarzwald hat den ersten eigenen Veranstaltungskalender für 2018 fertiggestellt, der künftig jedes Jahr aufgelegt werden soll, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg, bei dem das Biosphärengebiet organisatorisch angesiedelt ist. Mehr als 60 Veranstaltungen von fast 30 Anbietern bieten 2018 die Gelegenheit, die „Modellregion für Nachhaltige Entwicklung“ im Südschwarzwald zu erkunden.

Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht von geführten Naturerlebnis- wanderungen zu Wetterbuchen, seltenen Vogelarten und Schwarzwaldkräutern über spannende Vorträge zum Thema Konsum, Tourismus, Landwirtschaft und Naturschutz bis hin zu speziellen Angeboten für Kinder und Jugendliche. „Es freut mich, dass am vorliegenden Veranstaltungskalender viele verschiedene Akteure aus der Region mitgewirkt haben“, so Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer im Grußwort. Bei der Entwicklung des Biosphärengebiets gebührten Lob und Anerkennung in erster Linie den Menschen aus der Region, die in der Vergangenheit und auch gegenwärtig diese Modellregion für eine nachhaltige Entwicklung gestaltet haben und weiter gestalten, so die Regierungspräsidentin.

Zeitgleich ist in einer Neuauflage der Flyer „Willkommen im Biosphärengebiet Schwarzwald“ erschienen. Das Faltblatt informiert zu den wichtigsten Themen des Biosphärengebietes. Beide Medien werden vom 13. bis 21. Januar auf der renommierten Urlaubsmesse „CMT“ in Stuttgart interessierten Besuchern und potentiellen Gästen vorgestellt. Die Geschäftsstelle des Biosphärengebietes ist dort an einem Gemeinschaftsstand der Großschutzgebiete in Baden- Württemberg ebenfalls vertreten.

Anfang Februar sind der Veranstaltungskalender und der Flyer in allen Rathäusern im Biosphärengebiet Schwarzwald sowie in der Geschäftsstelle des Biosphärengebietes Schwarzwald, Brand 24, 79677 Schönau, Tel: 07673 889402-4370, biosphaerengebiet-schwarzwald@rpf.bwl.de erhältlich. Auf der Internetseite www.biosphaerengebiet-schwarzwald.de sind digitale Versionen zu finden, die im Jahresverlauf durch tagesaktuelle Angebote ständig gepflegt und ergänzt werden.

Parallel dazu gibt es die Ausstellung „Biosphärengebiet Schwarzwald – Zukunft mit Tradition“ noch bis zum 19. Januar im Sitz des Regierungspräsidiums Freiburg im Basler Hof in der Kaiser-Joseph-Straße 167 von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag bis 16 Uhr zu sehen. Nach ihrem Gastspiel in der Freiburger Innenstadt ist die Schau vom 22. Januar bis 13. Februar im Neubau des Regierungspräsidiums in der Bissierstraße 7 ausgestellt und von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 15 Uhr geöffnet. Danach ist die Ausstellung ab 15. Februar dann in der Rainhofscheune in Kirchzarten zugänglich.

Weitere Stationen sind dann die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets in Schönau (3. April bis 15. Mai), die Landesgartenschau in Lahr (23. Mai bis 5. Juni), das „Forum Erlebnis Holz“ in Bernau (7. Juni bis 8. August) sowie das „Haus der Natur“ auf dem Feldberg (14. September bis 31. Oktober). Die Ausstellung kann über die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets in Schönau gebucht werden.

Die Broschüren im Web als Link:
http://www.biosphaerengebiet-schwarzwald.de/wp-content/uploads/2017/12/Biosphaerengebiet-Schwarzwald-Willkommen.pdf